0:57 Min.

Formulare

Password Safe bietet eine dynamisch anpassbare Datenstruktur. Über die sogenannten Formulare können die Eingabemasken beliebig an die Bedürfnisse des Unternehmens und dessen Workflows angepasst werden. Berechtigte Personen können schnell und einfach neue Felder über den Assistenten hinzufügen. Wie im Beispiel ein weiteres Checkbox Feld. Password Safe bietet zudem eine große Anzahl an Feldern und Möglichkeiten, um nahezu jedes Formular im Unternehmen abzubilden. Ebenfalls können auch komplett neue Formulare erstellt werden. Die Erfassung von Daten über die vordefinierten Formulare erleichtert die tägliche Arbeit der Mitarbeiter und erhöht so die Effektivität. Auch Hinweise und Plausibilitäten wie Passwortrichtlinien, können beliebig hinzugefügt werden.

1:35 Min.

Logbuch

Mit dem Logbuch können nahezu alle Aktion innerhalb von Password Safe protokolliert werden. Alle Änderungen an Datensätzen werden feldbasiert aufgezeichnet. In diesem Beispiel wird die Beschreibung und TeamViewerID geändert. Dies wird später so auch im Logbuch zu finden sein. Logbuch Einträge sind direkt beim betroffenen Datensatz sichtbar. Mit einem Rechtsklick oder auch im Detailbereich kann das Logbuch aufgerufen werden. Hier werden alle Änderungen vermerkt. Im Logbuch wird festgehalten welcher Benutzer wann was gemacht hat, wie zum Beispiel das Ändern des Datensatzes.Über die zentrale Logbuch-Übersicht, können bequem Auswertungen gefahren werden. Verschiedene Filtermöglichkeiten erleichtern die Suche in großen Datenbanken. Das zentrale Logbuch unterliegt dem Rechtssystem und kann nur aufgerufen werden, wenn der Benutzer ein entsprechendes Recht besitzt. Auch ein Export nach Excel ist in wenigen Schritten erledigt und ermöglicht eine noch detailliertere Filterung der Einträge. Die Excel Liste, bzw. der Export dient zudem für eine evtl. Weitergabe an berechtigte Personen wie Sicherheitsbeauftragte. Über die Datenbank Einstellungen kann das Logbuch entsprechend konfiguriert werden. In unserem Beispiel wurde das Löschen des Logbuchs mit dem Workflow-System zusätzlich geschützt. Das Löschen ist nur noch im Mehr-Augen-Prinzip möglich. Hierdurch kann ein unbefugtes Löschen unterbunden werden.

1:51 Min.

Sperre

Die Funktion "Sperren" bietet die Möglichkeit, Datensätze für das Bearbeiten und die Ansicht zu deaktivieren. Hat ein Benutzer "Leserecht" auf den Datensatz, so kann dieser das Passwort generell ansehen. Je nach Konfiguration wird dies in Password Safe protokolliert. Mit der Sperre wird das Ansehen eines Passwortes deaktiviert. Bereits konfigurierte Sperren können in diesem Dialog als Vorlage geladen werden. Legen Sie nach der Begründung die Benutzer und Gruppen fest, welche die Sperre nachträglich bearbeiten dürfen. Diese Benutzer oder Gruppen können den Datensatz trotz Sperre weiterhin bearbeiten. Im weiteren Reiter entscheiden Sie, welche Benutzer oder Gruppen den Datensatz trotz der Sperre für einen automatischen Login verwenden dürfen. Gesperrte Datensätze werden in der Liste entsprechend symbolisiert. Ein normaler Benutzer hat keine Möglichkeit das Passwort auszulesen oder anzusehen. Lediglich eine automatische Anmeldung ist möglich. Trotz der Sperre, kann der Benutzer eine RDP-Verbindung aufbauen ohne das Passwort zu sehen. Dies geht mit nahezu jedem Login Dialog sei es Internetseite oder eine Anwendung, welcher in Password Safe angelernt werden kann. Um die Sicherheit zu erhöhen und den Konfigurationsaufwand zu minimieren, kann mit dem Workflow-System eine automatische Sperre nach einer Neuanlage eines Passwortes konfiguriert werden. Hierbei wird der Datensatz mit der Sperrvorlage automatisch gesperrt. Über die Bedingungen können Sie definieren, bei welchem Ordner dieser Workflow greifen soll. Wird in diesem Ordner ein neuer Datensatz erstellt, so greift automatisch der Workflow und sperrt diesen Datensatz entsprechend der Vorlage.

1:08 Min.

Schnellzugriff

Über den Schnellzugriff kann man einfach Daten abrufen, ohne dass Password Safe im Vordergrund aktiv sein muss. Der Schnellzugriff ist in zwei Varianten verfügbar. Die erste Variante verhält sich Ordnerunabhängig, ähnlich wie eine Suche und zeigt alle Formulardaten auf einen Blick. Die zweite Variante, die obere, ist eine Leiste und bietet einen größeren Funktionsumfang. Über die Ordnersuche müssen hier die gewünschten Datensätze ausgewählt werden. Im Auswahlmenü stehen die entsprechenden Datensätze, auf welche der Benutzer berechtigt ist, zur Verfügung. Via Drag & Drop können die Daten in eine andere Software, wie z.B. Browser schnell und einfach übernommen werden. Hierdurch können einzigartige und komplexe Passwörter verwendet werden, dies erhöht Ihre Sicherheit. Auch eine Falschanmeldung durch Vertippen ist somit ausgeschlossen, dies erspart Ihnen Zeit. Ist eine Anwendung konfiguriert, so werden die Daten selbstverständlich auch automatisch in die Zielsoftware eingetragen.

0:59 Min.

Dokumentenverwaltung

Mit Password Safe können beliebige Dateien und Dokumente sicher und verschlüsselt in der Datenbank gespeichert werden. Selbstverständlich unterliegen auch die Dokumente der Rechtestruktur und können nur für berechtigte Benutzer und Gruppen freigegeben werden. Wird ein Dokument bearbeitet, so wird dies automatisch von Password Safe erkannt und kann in der Datenbank beim Beenden aktualisiert werden. Ebenso werden die Dokumente versioniert, so dass man jederzeit auf einen älteren Stand zurückgreifen kann. Dokumente können mit zugehörigen Passwörtern einfach verknüpft werden, dies wird in der Listenansicht mit einer Büroklammer symbolisiert. Somit stehen Dokumente themenrelevant jederzeit zur Verfügung ohne, dass Sie danach suchen zu müssen. Das Anwendungsszenario reicht von Textdateien, über Office-Dokumente, Lizenzdateien, oder auch Zertifikate.

0:59 Min.

USB-Stick einrichten

Mobilität zu jeder Zeit! Nehmen Sie Ihre Daten je nach Berechtigung einfach auf einem gewöhnlichen USB-Stick mit und synchronisieren Sie unterwegs durchgeführte Änderungen wieder zurück. Um die Sicherheit zu erhöhen, gibt es für den USB-Stick einige Konfigurationsmöglichkeiten, wie z.B.: ein Ablaufdatum. Ist dies erreicht, so kann die Datenbank auf dem USB-Stick sicher durch die Gutmann-Methode gelöscht werden. Ein Wiederherstellen der Datenbank auf dem USB-Stick ist somit nicht mehr möglich. Die Einrichtung ist dabei denkbar einfach. Über einen integrierten Assistenten, kann der USB-Stick komfortabel eingerichtet und auch synchronisiert werden. Auch eine Ordnerauswahl steht beim Erstellen zur Verfügung. So kann der Benutzer nur die Daten mitnehmen, welche für Ihn unterwegs wichtig sind.

0:40 Min.

Banken- und TAN-Verwaltung

Die integrierte TAN-Verwaltung in Password Safe ermöglicht es Ihnen mehrere TAN-Listen zu einem Bankkonto zu hinterlegen und zu organisieren. Wir sehen hier im oberen Bereich die Anzahl der verfügbaren TAN's sowie auch den Gesamtbetrag. Mittels Rechtsklick können Sie die TAN als gebraucht markieren. Hier haben Sie die Möglichkeit einen Betrag einzugeben und optional auch ein Kommentar. Das Kommentar hilft ihnen später bei der Nachvollziehbarkeit, warum Sie diesen Betrag entnommen haben. Mit Klick auf „TAN verwenden" steht Ihnen die TAN-ID für das Banking-Programm im Zwischenspeicher zur Verfügung.

1:02 Min.

Remote-Desktop und Terminalservice-Client Integration

Über die native Remote-Desktop und Terminalservice-Client Integration, kann mit nur wenigen Klicks eine Verbindung zu einem entfernten Computer hergestellt werden. Verwalten Sie so hunderte Zugänge zu Systemen und Servern. Das Tab System ermöglicht Ihnen mehrere Verbindungen gleichzeitig offen zu halten. Getrennte Verbindungen können im Tab mit nur einem Klick wiederhergestellt werden. Auch eine Freigabe und Nutzung durch Servicemitarbeiter ist möglich, ohne dass diese jemals das Passwort zu sehen bekommen. Hierfür müssen die Datensätze mit einer Sperre konfiguriert konfiguriert werden. Zudem ist es möglich, optional eine Begründung vor dem Aufbau der Verbindung abzufragen. Diese Begründung wird ebenfalls zum Logbucheintrag mit protokolliert. Durch die Protokollierung der Verbindungszeit, kann auch eine Abrechnung über die Rechnungsstellung des Unternehmens erfolgen. Das Vollbildfenster kann von der Größe her nach Belieben verändert werden.

0:37 Min.

Passwortgenerator

Der Passwortgenerator ermöglicht es komplexe und somit unknackbare Passwörter einfach zu erzeugen. Ausgefeilte Algorithmen sorgen für eine absolut zufällige Erzeugung der Passwörter. Auch während der Erfassung von Formulardaten, kann direkt auf den Passwortgenerator zugegriffen werden. Andere Konfigurationen bieten auch die Berücksichtigung der Passwortrichtlinien des Unternehmens und verhindern somit die Nutzung nicht sicherer Passwörter. Die automatische Eintragung unterstützt den Benutzer bei der Eingabe komplexer Passwörter und erhöht somit die Produktivität.

0:45 Min.

Historie

Über die Historie in Password Safe sind alle Änderungen an Datensätzen Benutzerbezogen nachvollziehbar. Das Ändern der Beschreibung und ID erzeugt einen neuen Historie Eintrag, dieser ist im Detail-Bereich sofort ersichtlich. Sollte sich bei der Eingabe mal ein Fehler eingeschlichen haben, können ältere Datensätze über die Historie einfach wiederhergestellt werden. Die Änderungen werden hierbei visuell dargestellt. Auch ein direkter Vergleich zwischen verschiedenen Datensatzversionen ist schnell und komfortabel erledigt und ermöglicht so eine optimale zeitliche Übersicht aller Änderungen.

0:57 Min.

Erweiterte Suche

Suchen und finden ist die Devise. Password Safe bietet einige Möglichkeiten, um schnell an die gewünschten Daten zu gelangen. Die erweiterte Suche steht dem Benutzer als umfangreiches Suchwerkzeug zur Verfügung. Diese kann individuell konfiguriert werden, somit ist zum Beispiel auch eine Berechtigungssuche möglich. Wählen Sie hierzu einen Benutzer oder Gruppe aus. Ebenso kann auch nach einzelnen Begriffen in den Formularen oder auch in bestimmten Ordnern nach Datensätzen gesucht werden. Die Ergebnisse werden im unteren Bereich dargestellt. Die Funktionalität steht auch hier im Vordergrund, so lassen sich auch Such-Profile speichern, die man schnell auswählen und einfach wieder aufrufen und anpassen kann. Zusätzlich stehen, je nach Recht Funktionen zur Verfügung, wie beispielsweise Remote Desktop Verbindung aufbauen, oder auch das Bearbeiten des Datensatzes.

1:18 Min.

Netzwerk- und teamfähig

Ab der Professional Edition ist die Software netzwerk- und mehrbenutzerfähig. Organisieren Sie Ihre Passwortdatenbank in Benutzergruppen. Auch ein Import von Benutzern und Gruppen aus dem Active Directory ist ab der Enterprise Edition möglich. Diese werden nach dem Import über das Icon vor dem Objekt visualisiert. Zugriffsrechte können komfortabel, wie Sie es in Windows gewöhnt sind, auf beliebige Datensätze und Ordner konfiguriert werden. Rechte, wie z.B. Lesen, Bearbeiten oder Löschen. Sofern gewünscht, ist auch ein privater Ordner-Bereich für personalisierte Passwörter möglich. Durch die verschiedenen Berechtigungen der Benutzer, sieht jeder nur die Daten, die für ihn bestimmt sind. Die Freigabe kann bis auf Datensatzebene konfiguriert werden. Es stehen umfangreiche Netzwerkfunktionen, wie z.B. automatisches Datensatzlocking, zur Verfügung. Beim Wechsel, ist sehr schön ersichtlich, wie die Freigabe greift. Jeder Benutzer hat eine andere Freigabe und somit auch andere Ordner im Zugriff. Private Ordner und dessen Datensätze, welche in diesem Beispiel unter "Eigene Passwörter" erfasst werden, sind für die Administratoren nicht ersichtlich.

1:02 Min.

Active Directory Integration

Mit der Active Directory Integration, können bestehende Benutzer- und Gruppenstrukturen aus Domänen, in Password Safe Übernommen werden. Durch die Authentifizierung der Benutzer gegenüber dem Active Directory wird zudem die Sicherheit erhöht. Die Übernahme ist denkbar einfach und kann über den Menüpunkt "Benutzer und Gruppen verwalten" durchgeführt werden. Konfigurieren Sie zuerst die Active Directory Einstellungen. Im unteren Bereich können Sie festlegen, welche Rechte Benutzer beim Import automatisch erhalten sollen. Funktionsrechte wie z.B.: verwenden der Remote Desktop Anmeldung oder auch das Nutzen des Offline-Modus. Sind die Einstellungen korrekt, so wird das Active Directory ausgelesen. Sie können mit der Maus durch Ihre Struktur klicken und die gewünschten Elemente für einen Import markieren. In diesem Beispiel wurde eine Gruppe zum Import markiert. Gruppenmitglieder werden automatisch mit selektiert und ebenfalls Übernommen. Danach können die importierten Benutzer und Gruppen, wie gewohnt in Password Safe verwendet werden.

0:51 Min.

Backup-Zeitpläne

Erstellen Sie Backup- Zeitpläne für eine automatische Datensicherung beliebiger Server-Datenbanken. Ein Backup kann selbstverständlich auch während des Betriebs durchgeführt werden. Auch Komfortfunktionen, wie das Kopieren bestehender Zeitpläne, sind möglich. In unserem Beispiel wird die Kopie des Zeitplans nun entsprechend angepasst. Optional können auch ältere Backup-Dateien automatisch gelöscht werden. Das Zeitintervall für die Ausführung des Backups kann frei konfiguriert werden. Zur gleichen Uhrzeit konfigurierte Backups, werden nacheinander abgearbeitet. Die Datensicherungen werden im RSA Verfahren verschlüsselt. Mit dem öffentlichen Schlüssel werden die Datensicherung erstellt, das Zurückspielen ist aber nur mit dem privaten Schlüssel möglich, der auf einem USB-Stick, z.B. im Firmentresor abgelegt werden kann.

1:04 Min.

Automatische Passworteintragung (SSO)

Lassen Sie Daten einfach und sicher in andere Anwendungen, z.B. Internet Explorer, automatisch eintragen. Eine Erfassung von Browser-Anwendungen, oder auch die Eintragung in Windows-Anwendungen, ist schnell konfiguriert, visuell und somit intuitiv zu bewerkstelligen. Durch frei anpassbare Eingabemasken, können benötigte Felder für die automatische Eintragung optimal zur Verfügung gestellt und zugeordnet werden. Wird der Login aufgerufen, so werden die Daten von Password Safe automatisch eingetragen. Über AddOn's unterstützt Password Safe alle gängigen Browser, wie Firefox, Google Chrome, Opera und Safari. Wird ein Formular, wie in diesem Beispiel, die Anmeldung an Amazon ausgefüllt, so erkennt Password Safe dies automatisch und schlägt vor diese Informationen als Datensatz zu speichern. Beim erneuten Aufruf des Logins, wird der Benutzer automatisch angemeldet. Der gespeicherte Eintrag kann auch im Password Safe internen Browser als Tab geöffnet werden. Auch hier werden Sie automatisch angemeldet.

2:05 Min.

Workflow-System

Das Workflow-System ist ein mächtiges Tool, mit dem Sie Password Safe an die Bedürfnisse Ihres Unternehmens anpassen können. Das Workflow-System stellt hierzu Ereignisse auf der linken Seite zur Verfügung, die sogenannten Events. Mit den Aktionen, welche auf der rechten Seite zu sehen sind, können Sie auf einen Event reagieren. In diesem Beispiel wird eine E-Mail automatisch versendet, sobald ein Benutzer eine neue Aufgabe in Password Safe erhalten hat. Eine Aufgabe kann zum Beispiel eine Freigabe Anfrage zum Brechen eines Siegels sein. Die E-Mail kann um eigenen Text, eventuell ein Ansprechpartner ergänzt werden. Es lässt sich z.B. auch eine E-Mail an einen Verantwortlichen versenden, wenn in einem bestimmten Ordner ein Passwort angesehen, oder editiert wird. Ein weiteres Beispiel ist ein Mehr-Augen-Prinzip vor dem Löschen des Logbuchs. In der Konfiguration dieser Aktion können Sie die Benutzer auswählen, welche zur Ausführung des Events notwendig sind. Sollen es keine bestimmte Benutzer sein, so kann auch eine Gruppe verwendet werden. Mit dem Event "Nach neuem Passwort", können Sie beispielsweise nach dem Erstellen eines Datensatzes eine Aktion durchführen. Hier eignen sich Aktionen wie Datensatzsiegel oder die Datensatzsperre. Diese wird ähnlich wie das Datensatzsiegel konfiguriert. Sie können hier eine Vorlage wählen, nach welcher der Datensatz nach dem Erstellen gesperrt werden soll. Ebenfalls können Sie eine Begründung konfigurieren. Über die Bedingungen legen Sie fest, wo der Workflow greifen soll. In unserem Beispiel soll dieser nur bei dem Ordner "TeamViewer" ausgeführt werden. Betrachten wir die Auswirkungen der erstellten Workflow-Events. Das Löschen des Logbuchs ist nun nur noch im Mehr-Augen-Prinzip möglich. Somit kann unbefugtes Löschen des Logbuchs unterbunden werden. Eine weitere Aktion war, das automatische Sperren eines Datensatzes. Erstellen wir nun im Ordner "TeamViewer" einen neuen Datensatz, so wird dieser nach dem Speichern automatisch anhand der konfigurierten Einstellungen, sowie der Vorlage gesperrt.

1:14 Min.

HTML-WebViewer

Der WebViewer ermöglicht den Export Ihrer Passwörter in eine sicher verschlüsselte HTML-Datei. Ein Assistent begleitet Sie durch alle Schritte zum Erstellen der Datei. Legen Sie die Datei auf einen FTP-Server, oder nutzen Sie den kostenlosen Dienst "Dropbox", um jederzeit den aktuellen Datenbestand lesbar im Zugriff zu haben. Sofern gewünscht, ist ein automatischer Export beim Programmende einstellbar. Über den Ordner-Filter kann festgelegt werden, welche Passwörter in die verschlüsselte HTML-Datei exportiert werden sollen. In unserem Beispiel wird die verschlüsselte HTML-Datei auf einem iPhone mitttels der App "Dropbox" geöffnet. Ist der WebViewer gestartet, fühlt er sich wie eine native App an. Geben Sie einfach Ihr Passwort ein und die Daten werden entschlüsselt. Anschließend können Sie über das Suchfeld nach Datensätzen suchen. Mit einer Berührung auf geschützte Felder, werden diese für 10 Sekunden eingeblendet. Der WebViewer ist kompatibel mit iPhone, iPad, Android und allen aktuellen Handys mit Webkit-Browser, sowie allen Desktopbrowsern wie Internet Explorer, Firefox, Chrome, Safari und Opera.

2:15 Min.

Siegel

Über das Siegelsystem können Datensätze vor direktem Zugriff geschützt werden. Je nach Konfiguration ist die Entnahme des Passwortes nur im Mehr-Augen-Prinzip und mit Anbage einer Begründung möglich. Das Versiegeln der Datensätze kann auch automatisch über das Workflow- oder Task-System erfolgen. Das Siegel wird mit einer oder mehreren Freigabevorlagen verknüpft und bietet eine hierarchische Freigabestruktur. Somit können auch Verantwortlichenebenen durchgesetzt werden. Ebenfalls können bestimmte Personen oder Gruppen bei Zugriff oder Siegeländerungen informiert werden. Versiegelte Datensätez werden in der Liste mit einem entsprechenden Siegel-Icon angezeigt. Je nach Siegelkonfiguration kann das Icon unterschiedlich aussehen. Benötigt eine berechtigte Person Zugriff auf einen versiegelten Datensatz, so kann diese eine Freigabe anfordern. Durch die im Freigabedialog angegebene Begründung, wissen die Freigabeberechtigten Benutzer, warum der Zugriff des Benutzer gewünscht wird. Die Freigabe kann nun von den zuständigen Benutzern oder Gruppen erteilt oder abgelehnt werden. An diesem Prozess nehmen je nach Konfiguration mehrere Benutzer und Gruppen teil. Das System kann auch so konfiguriert werden, dass eine Ablehnung durch einen Benutzer, alle anderen Freigaben für nichtig erklärt und den Freigabelauf abbricht. Der Benutzer, der die Freigabe angefordert hat, wird über das Ergebnis des Freigabelaufs benachrichtigt. Wurde die Freigabe erteilt, so kann das Siegel gebrochen werden und der Zugriff zum Datensatz ist möglich. Ebenso werden berechtigte Benutzer darüber informiert, wenn das Siegel gebrochen wurde und der Zugriff auf den Datensatz somit erfolgt ist. Ein Siegel kann nur von einem Benutzer gebrochen werden. Das Passwort ist dann nur für diesen Benutzer, sowie für die Benutzer, welche das Siegel ändern dürfen, ersichtlich. Der komplette Siegelprozess wird im Logbuch festgehalten. Warum der Benutzer einen Zugriff gewünscht hat und mit welcher Begründung die berechtigten Benutzer den Zugriff erlaubt haben. Das Siegelsystem hilft Ihnen, Ihre Passwörter so noch sicherer zu verwalten.

1:37 Min.

Web Access

Der Password Safe Web Access ermöglicht den browserbasierten und somit plattformunabhängigen Zugang zu Ihren Passwörtern. Über den Login können Sie sich an der verfügbaren Datenbank anmelden. Auf der linken Seite können Sie mit einem Klick Ihre Favoriten abrufen. Die Oberfläche des Web Access orientiert sich hierbei an der erfolgreichsten Suchmaschine. Mit Klick auf den Ordnerverzeichnis-Pfad gelangen Sie direkt in den Ordner. Im oberen Bereich können Sie komfortabel nach einem gewünschten Datensatz suchen. Die Treffer werden jeweils gelb markiert. Den Datensatz können Sie bequem mit einem Klick öffnen und nach belieben ändern. Das Passwort wird erst übertragen und angezeigt, wenn Sie den entsprechenden Button betätigen. Selbstverständlich können Sie über den Web Access auch neue Datensätze anlegen. Die Rechte werden vom übergeordneten Ordner automatisch übernommen. Mittels der Ordner Suche, oder der Ordner Auswahl können Sie den gewünschten Ordner auswählen. In diesem Beispiel können Sie erkennen, wie dynamsich das Formular anhand des Ordners angezeigt wird. Haben Sie sich für einen Ordner entschieden, wird automatisch das hinterlegte Formular des Ordner zum Anlegen des Datensatzes angezeigt. Anschließend können Sie die Daten eingeben. Sämtliche Datensatzänderungen oder Passwort Zugriffe werden im Logbuch entsprechend protokolliert. Wie gewohnt, können die Benutzer nur auf die Daten zugreifen, auf welche Sie berechtigt sind.

1:42 Min.

iOS App für iPhone, iPad und iPod touch

Seit Beginn ist Password Safe eine leistungsstarke und funktionsreiche Software. Dennoch ist sie  einfach und intuitiv zu bedienen. Dies funktioniert jetzt auch mobil in Form unserer App. Über den Client kann bequem eine Daten-Synchronisation ausgeführt werden. Ein Assistent führt sie durch die einzelnen Schritte. Wurde das mobile Gerät verbunden, so wird der Abgleich durchgeführt. Nach dem Synchronisation können Sie wie gewohnt auf Ihre Passwörter zugreifen. Neue Datensätze anlegen, oder bestehende ändern. Mittels der App können Sie so wichtige Daten, zu jeder Zeit und an jedem Ort abrufen. Die App steht für iOS (iPhone, iPad) und Andoid-Geräte zur Verfügung. Auch kann die App ohne den Client als Stand-Alone-Password-Manager verwendet werden. Mit AirPass können Sie ein Passwort im WLAN per Browser vom mobilen Gerät abrufen. Die IP-Adresse wird  Ihnen am Bildschirm Ihres mobilen Gerätes angezeigt. Diese müssen Sie im Browser eingeben. Sie ersparen sich somit das Abtippen von langen und kryptischen Passwörtern. Ebenfalls ist eine automatische Anmeldung an Internetseiten über den integrierten Browser möglich. Und um den Überblick zu behalten, zeigt Ihnen Geo-Favoriten nur die Daten an, die an Ihrem Standpunkt wichtig sind. Ein integrierter Passwort Generator erstellt für Sie kryptische und absolut sichere Passwörter. Mit Hilfe der Ordner können Sie Ihre Daten zudem optimal organisieren. Zusätzliche Features wie der geräteübergreifende Secure-Cloud-Sync runden die App ab.Dies ermöglicht Ihnen die Daten von einem iPhone zu einem Android Geräte mittes Dropbox zu Synchronisieren.

0:45 Min.

Tab-System

Die verständliche Bedienbarkeit ist bei Password Safe wesentlich. Der Benutzer kann stets mit wenigen Klicks schnell zum gewünschten ergebnis kommen. Um mehrere Datensätze, Internetseiten oder Remote-Desktop-Verbindungen offen zu halten, wurde in Password Safe ein Tab-System integriert. Mittels Rechtsklick kann ein gewünschtes Element, wie beispielsweise in Ordner, Datensatz, Remote Desktop Verbindung, oder eine Internetseite im neuen Tab geöffnet werden. Auch das Bearbeiten von Datensätzen im Tab ist möglich. Sofern konfiguriert kann auch eine automatische Anmeldung durchgeführt werden. Mit dem Tab System werden Sie noch produktiver.

1:41 Min.

Passwortrichtlinien

In Password Safe können Sie Ihre Firmen-Passwort-Richtlinien ebenfalls abbilden. Über das „Bearbeiten" Menü können Sie die Passwortrichtlinienverwaltung aufrufen. Es können für nahezu alle Bereiche eigene Passwortrichtlinien erstellt werden. Über den Button rechts können Sie schnell und einfach eine neue Richtlinie konfigurieren. In dem angezeigten Beispiel wird eine neue Richtlinie für die Fernwartungspasswörter benötigt. Passen Sie die Richtlinien entsprechend Ihren Vorstellungen an. Im unteren Bereich wird Ihnen immer ein Beispiel-Passwort anhand der konfigurierten Passwort-Richtlinien erstellt. Auch das Ausschließen bestimmter Passwörter wie z.B.: den Firmennamen, oder andere beliebte Kombinationen wie 123456 oder Passwort können bei der Richtlinie hinterlegt werden. Hierdurch können Sie einzigartige und sichere Passwörter erstellen. Die Passwort-Richtlinien können bis auf Feldebene bei einem Formulare konfiguriert werden. Wir haben bereits eine Richtlinie für die Fernwartung erstellt. Im Formular können wir nun konfigurieren, dass die Passwörter diese Richtlinie erfüllen müssen.
Ebenfalls kann beim Erstellen des Passwortes gleich ein entsprechendes Passwort über den Generator hinzugefügt werden. Wird nun ein neuer Datensatz erstellt, so wird wie im Formular konfiguriert, gleich ein Passwort generiert. Erfüllt das Passwort nicht die Passwort-Richtlinien, so wird dies im Formular entsprechend angezeigt. Die Benutzer können somit gezwungen werden, sichere Passwörter zu verwenden.

1:26 Min.

Offline-Modus

Mit dem Offline-Modus ist es möglich, ohne eine Verbindung zum Enterprise Server zu arbeiten. Hierbei werden die Daten in einer Offline-Datenbank zwischengespeichert. Sie können somit bei einem Außeneinsatz mit einem Notebook alle wichtigen Daten mitführen. Um die Sicherheit zu erhöhen, kann die Offline-Datenbank mit einem Ablaufdatum erstellt und bei erreichen sicher gelöscht werden. Der Offline-Modus ist rechtegesteuert und steht dem Benutzer oder den Gruppenmitgliedern so einfach zur Verfügung. Hat ein Benutzer das Recht, um den Offline-Modus nutzen zu dürfen, so kann er über das Menü einfach offline gehen. In Password Safe wird der Offline-Modus mit einem entsprechenden Symbol dargestellt. Beim Login, oder im unteren linken Bereich können Sie sehen, ob Sie online oder offline arbeiten. Über das "Datei" Menü kann der Benutzer zwischen On- und Offline wechseln oder auch nur eine Synchronisation starten. Je nach Konfiguration wird auch eine Synchronisation mit der Online-Datenbank automatisch vorgeschlagen. Ist eine Offline-Datenbank vorhanden und der Server mal nicht erreichbar, so wird diese beim Login dem Benutzer automatisch vorgeschlagen. Hierdurch kann der Mitarbeiter trotzdem auf die Daten zugreifen. Ist der Server später wieder erreichbar, kann über das Menü online gegangen werden, um die eventuellen Änderungen abzugleichen.

0:30 Min.

Datenbank-Replikation

Password Safe lässt sich hochverfügbar konfigurieren. Hierdurch besteht die Möglichkeit, bei Ausfall eines Servers, die Funktionalität von Password Safe in wenigen Minuten wieder zur Verfügung zu stellen. Diese Datenbanken werden zyklisch synchronisiert, so dass im Desasterfall stets eine Ersatzdatenbank vorhanden ist. Über das Kontextmenü kann die "Datenbank Information" aufgerufen werden. Mit diesem Vergleich können Sie feststellen, ob die Slave-Datenbank auf dem aktuellen Stand ist.